Der Preppy Stil für Herren im Detail

Die Modetendenzen im Frühjahr lehnen sich stark an früheren Modeepochen, allen voran den 80ern an. Man merkt dies auch den Tatsachen, dass viele Gruppen und Bands, die in 80ern en Vogue waren, wieder ein Comeback feiern. AC/DC, Depeche Mode, Madonna, Pet Shop Boys, Billy Idol sind wieder gefragt – und auch in der Herrenmode sind sie wieder da: bunte Poloshirts, grelle und pastellne Farben im Colorblock.

Kommen wir zu einen neuen „alten“ Modetrend im Jahr. Der Preppy Stil. Schon in den 80ern war dieser Trend, insbesondere in den USA sehr populär. Spießige Ralph Lauren und Lacoste Poloshirts und Chinohosen zu braunen, blauen und beigen Schulunifom-Sakkos waren Hauptmerkmale des Outfits.

Dieser Modestil wird geprägt durch eine neue Kombination des Preppy-Stils aus den Achzigern. Der Begriff „Preppy“ stammt von der amerikanischen Highschool ab, denn die auf das College vorbereitenden Schulen werden Preparatory Schools genannt, die Schüler waren adrett und aus heutiger Sicht sehr spießig angezogen. Damals trug man Preppy auch auf den amerikanischen Elite Unis.

Dieser Modestil wirkt sehr formell, die Schüler und Studenten waren damals der Inbegriff für Vorbildlichkeit und Ehrgeiz.

Der Preppy Stil zeigt sich jedoch in abgewandelter Form, da nun auch andere Muster, wie Karos, Rauten und Streifen erlaubt sind. Blazer im Schuluniformen Look, Krawatten und Poloshirts sind wichtige Bestandteile dieses Stils.

Der Stil ist, angepasst an den neuen Zeitgeist, allerdings nicht mehr so formell, wie vor 20 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.